AKTUELL

Ihre meine unsre ihre seine

gudrun cover

Das ist das Cover von Gudrun Guts neuem großartigen Album „Wildlife“, das gerade herausgekommen ist, und für das ich zusammen mit ihr meinen ersten Songtext geschrieben habe: „Erinnerung“.

Gudrun fragte mich letztes Jahr, ob mir ein Text zum Thema Erinnerung einfiele, und ich schrieb einen ersten Versuch – über Madeleines, Vertigo und das Vergessen.

Daraufhin sagte sie: „So, und jetzt das Ganze noch abstrakter, romantischer und gereimt.“

Tja.

Und da saß ich nun und sollte reimen. Doch jedes Wort, das mir in den Kopf fiel, wurde sofort als Opportunist verdächtigt. Du, Wort, kommst mir doch jetzt nur in den Sinn, weil Du Dich reimen kannst und nicht etwa, weil Du was Substantielles über Erinnerung auszusagen hast! Also, wenn ich etwas nicht kann, dann ist es reimen. Ich fragte Michael Krüger, meinen Verleger, und er empfahl mir, ein Reimlexikon zu kaufen und unsauber zu reimen, aber besser wurde es dadurch nicht.

Am Ende haben Gudrun und ich Pingpong gespielt und uns einzelne Zeilen hin- und hergeschrieben, und so ist tatsächlich ein abstrakter, romantischer, gereimter Text entstanden. Mein erster Songtext!

—05.10.2012

Mit Lewitscharoffs Geistesbraus nach Marne und zurück

Lesung Annika Reich

Die Lesung in Marne war wieder eine dieser blackbox-Lesungen: In der tiefsten Provinz, nur mit ICE, zweimaliger Nordostseebahn und Bus (mit Namen: Rudis Taxi) zu erreichen. Keine Ahnung, ob und wer da kommt, keine Ahnung, wie die Veranstalter sind, die Buchhändler, keine Ahnung.

Da tut es gut, für bombensichere Lektüre auf dem Hin-und Rückweg zu sorgen. Diesmal Lewitscharoffs Poetikvorlesungen: Vom Guten, Wahren und Schönen. Das reinste Vergnügen! Über Bücher, die ich noch nicht kannte und sofort lesen will, über den tollen Frosch von Murakami und mißratene Tatortbeleuchtung, über das gegenwärtig ausgetrocknete Reservoir des Schimpfens und den Stil, der im Ethischen wurzelt.

Und dann war die Lesung auch noch wunderbar: in einem architekturpreisgekrönten Haus mit super witzig-geistreichen Veranstaltern und einem hochdiskutierfreudigen Publikum. Nur am Watt war ich leider nicht, aber dafür in einem Restaurant (in DEM Restaurant in Marne), das um acht Uhr seine Küche schließt. Marne: jederzeit wieder, vielleicht dann mit dem neuen Roman von Sibylle Lewitscharoff.

—10.09.2012

Katharina Grosse in der Sammlung Hoffmann

hoffmann

Weil es einfach unglaublich ist, wie Katharina Grosse diesen unfassbaren Raum von Erika Hoffmann in der Sammlung Hoffmann sprengt (auf der Wand links hinter KG geht’s nochmal mindblowing weiter…), und weil sich gerade die Weiterarbeit an meinem ersten Kapitel sträubt, poste ich jetzt noch dieses Photo von Lisa Zeitz (die mit der Discokugel und dem Möbelporn, siehe ein paar Einträge weiter unten) hinterher.

Die Einladung zur Eröffnung hieß übrigens: Zu drinks and nippets, und keiner wusste genau, ob die nippets die pinken Bommel an Katharinas Hemd, die Cashews auf dem Buffet oder die Scoobidoos waren, die in einer Ecke von einer Truppe toller Kinder angeboten wurden. Doch jeder ahnte: nichts von alledem, denn dafür haben nippets zu viel Sprengkraft. Grosser Abend!

Ganz Ohr!

images

Wenn das kein Prachtexemplar von einem Ohr ist!

Hier kann man meine und andere Geschichten nachhören, die in Resonanz zu Milan Kunderas „Scherz“ entstanden sind:

http://www.ardmediathek.de/dossiers/-turandot-trifft-belafonte-ard-radiofestival?documentId=10750938

Ganz wunderbar: der Text von Sibylle Lewitscharoff. Heute Abend liest Clemens J. Setz.

Irgendwann muss ich noch mal einen Essay übers Ohr schreiben. Dietmar Kamper hat mal ein ganzes Seminar übers Ohr unterrichtet, und ich habe leider den Ordner mit den Texten dazu verloren. Vielleicht kennen Sie ja gute Texte übers Ohr und das Hören? Her damit!

—05.09.2012

Neue Lesungstermine

Genug gesommert, jetzt gehen die Lesungen wieder los. Ich freu mich schon drauf!

Lesung: „Schöneberg spielt auf“  


34 Meter über dem Meer
5. September 2012, 20 Uhr 

Akazienbuchhandlung, 
Akazienstraße, Berlin Schöneberg
Mit-Veranstalter: Leslounge Birgit Bauer

Lesung in Marne 

34 Meter über dem Meer
6.September 2012, 20 Uhr 

 
Kultur- und Bürgerhaus 
Schillerstraße 11 25709 Marne

Lesung in Bremerhaven: Literarischer Herbst   

34 Meter über dem Meer  
17.10.2012 | 19.30 Uhr

Stadtbibliothek Bremerhaven, Bürgermeister-Smidt-Straße 10, 27568 Bremerhafen
Veranstalter: Literarischer Herbst c/o Wortmanufaktur Volker Heigenmooser, Walter-Delius-Straße 10, 275710 Bremerhaven  

Lesung bei Viola Taube

34 Meter über dem Meer
18. Oktober 2012, 20 Uhr

Buchhandlung Viola Taube, Nordhorn

Lesung auf der 13. Internationalen Autorentagung „Junge Literatur in Europa“

34 Meter über dem Meer
Moderation: Petra Gropp.
01.11.2012 | 16.30 Uhr

Internationales Begegnungszentrum der Universität Greifswald, Bahnhofstraße 2-3, Greifswald
Veranstalter: Hans Werner Richter-Stiftung, Greifswald
Webseite des Veranstalters: http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/termine/id=19432

   
Lesung in Freising

34 Meter über dem Meer 
15.11.2012 

Modern Studio Freising e.V., Freising

—01.09.2012