IMG_3004

Die Großmeisterin des experimentellen Gefühlsleben

Die Frau, die in Heike-Melba Fendels neuem Roman „Zehn Tage im Februar“ von ihrem Leben und den Filmen ihres Lebens erzählt, geht mir nicht mehr aus dem Kopf. Sie hat sich tief in mir eingenistet, obwohl sie alles daran setzt, flüchtig zu bleiben. Warum? Erzähle ich auf piqd im Literatenfunk.

--